Home » Dominierte Kurven by Alex Anders
Dominierte Kurven Alex Anders

Dominierte Kurven

Alex Anders

Published
ISBN :
Kindle Edition
29 pages
Enter the sum

 About the Book 

‘DOMINIERTE KURVEN’ ist die neueste Veröffentlichung von dem internationalen Bestseller-Autor Alex Anders und ist für diejenigen, die kurze Geschichten mögen, in denen vollschlanke Frauen, nicht nur ihre wunderschönen Jungs bekommen, sondern auch vonMore‘DOMINIERTE KURVEN’ ist die neueste Veröffentlichung von dem internationalen Bestseller-Autor Alex Anders und ist für diejenigen, die kurze Geschichten mögen, in denen vollschlanke Frauen, nicht nur ihre wunderschönen Jungs bekommen, sondern auch von einem Alpha-Männchen dominiert werden.Renee Wheatley dachte, dass ihre vollschlanken Kurven sie davon abhalten würden, die Aufmerksamkeit des wunderschönen Sohnes ihres Milliardär Chefs zu erlangen. Sie lag falsch. Die Zeit stand still, als sich ihre Blicke trafen. Ihre Karriere riskierend, um ihn wieder zu sehen, findet Renee ihn mit stählernen Augen und nacktem Oberkörper in seinem Hotelzimmer. Und während sie auf seinen Sixpack und seine prall gefüllte Jeans starrt, muss sie sich entscheiden, ob sie entkommen können ihrem inneren guten Mädchen lang genug entkommen kann, um mit dem mächtigen Mann ihrer Träume alles zu haben, wonach sie jemals gesucht hat.8,500 Wörter.* Bitte beachten Sie, dass diese Geschichte erotische und sexuelle Situationen enthält, die geschmackvoll ausschließlich für erwachsene Leser geschrieben sind.Auszug:Stop, befahl eine Stimme als sich die Tür zum Bad öffnete. Renee erstarrte, als das Blut aus ihrem Gesicht schoss. Du bist keine Kellnerin. Was machst du hier?Renee fühlte ihr Herz schmerzlich stechen und stottern. Ihre gesamte Karriere blitzte vor ihren Augen. Sie war erwischt worden und sie wusste es. Wenn er herausfand, wer sie war, würde er es ihrem Management berichten? Sie konnte sich nicht sicher sein. Wenn er es täte, würde er auch dafür sorgen, dass sie ihren Job verlor? Nicht, wenn sie ihn davon überzeugen konnte, es nicht zu tun. Unter all den Leuten im Raum, hatte er sie bemerkte, hatte er nicht? Nun, vielleicht hatte er nicht. Aber sie musste zumindest versuchen, ihren Job zu retten. Musste sie nicht?Dreh dich um, befahl er.Seine Stimme war voll und gebieterisch. Es war, als sei ihm noch nie etwas in seinem Leben verweigert worden. Sie ballte ihre Fäuste und versuchte ihren Mut zu sammeln. Aber als sie sich umdrehte, nahm ihr was sie sah den Atem.Sein Oberkörper war nackt und seine Bauchmuskeln und seine schlanke Statur waren entblößt. Auf seiner blassen Haut hatte er Tribal Tattoos und seine engen Jeans präsentierten eine Beule, die ihre Kinnlade herunter fallen ließ. Ihr Herz schlug schneller bei seinem anziehenden Anblick. Fühlend wie die Wärme in ihr anstieg, kämpfte sie damit, sich zu fassen, als seine Reize auf sie wirkten.Sein Mund hob sich leicht zu einem halben Grinsen, welches vermuten ließ, dass er sie von der Lobby erkannte. Du arbeitest nicht in der Küche sagte er, nicht wirklich fragend, aber fast.Doch, platzte Renee nervös heraus. Sie drückte ihre Hände gegen ihre Oberschenkel und wünschte ihre Handflächen würde aufhören zu schwitzen. Er schien nicht wütend zu sein. Er schien amüsiert. Er sah aus wie eine Katze, die eine Maus in die Enge getrieben hatte.Sicher, antwortete er, sein Grinsen wurde immer stärker ausgeprägt. Er sah langsam an ihr auf und ab.Als seine Augen zurück zu ihrem Gesicht kamen, hob er eine Hand zur Geste. Zieh diese Jacke aus.